Versuchloks


Folgende Loks  der Baureihe E 10 standen der DB, insbesondre dem BZA Minden für Versuche zur Verfügung um die Serienloks zu verbessern oder folgende Baureihe zu entwickeln.

Loknummer Jahr Versuch Grund Ergebniss
 E 10 184  1960 Henschel Versuchsdrehgestell Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Wurde in einige E10er eingebaut deren Geschwindigkeit über 150 Km/h liegen sollte. Später auch inE 10.12 und die provisorischen Rheingold und Rheipfeil E10.
 E10  218  1960 Krauss-Maffai
Versuchsdrehgestell
Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Bewährte sich nicht 
 E 10 170  1960 Krupp
Versuchsdrehgestell
Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Bewährte sich nicht, sehr schlechte Laufeigenschaften 
 E 10 108  1967 2. Krauss-Maffai
Versuchsdrehgestell
Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Gute Laufeigenschaften stand später der Entwicklung der Drehgestelle für Baureihe 111Pate.
 E 10 170   1965 Clouth -Gummifedern 
 in den Seriendrehgestellen
Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Bewährte sich nicht 
 E 10 190  ? Clouth -Gummifedern 
 in den Seriendrehgestellen
Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Bewährte sich nicht 
 E 10 1266  ? Clouth -Gummifedern  in den Henschel-Drehgestelle Verbesserung der Laufeigenschaft
in Serien E 10ern
Bewährte sich nicht 
 E 10 475   1972 horizontal auslenkbare Schraubenfedern (Flexicoil) Planung der Baureihe 111 für neue Brückenabstützung  großer Erfolg
 E 10 476  1972 horizontal auslenkbare Schraubenfedern (Flexicoil) Planung der Baureihe 111 für neue Brückenabstützung großer Erfolg

   E 10 1270 

Mitte 1963 Tests verschiedener neuer
Stromabnehmertypen
Planung  für E03 !  Bei Versuchsfahrten auf der Strecke Forchheim - Bamberg erreichte sie Mitte 1963 eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.
 E 10 299  Ende 1963 neu entwickelte Drehgestelle Entwicklung der E03  Bei Versuchsfahrten auf der Strecke Forchheim - Bamberg erreichte sie am 28. Oktober 1963 eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.
E 10 289 1962 elektrische Widerstandsbremse für 
E 03
Entwicklung der E03 

großer Erfolg wurde in etwas abgewandelter Form  ab E 10 361 übernommen in Serien E10 

 E 10 288 1962 elektrische Widerstandsbremse für 
E 03
Entwicklung der E03 

großer Erfolg wurde in etwas abgewandelter Form  ab E 10 361 übernommen in Serien E10 

  E 10 317  1962 Entwicklung Geschwindigkeitsregelung für E 03  Entwicklung der E03 

 Erfolgreich 

 E 10 300  Ende 1963 neu entwickelte Drehgestelle Entwicklung der E03  Bei Versuchsfahrten auf der Strecke Forchheim - Bamberg erreichte sie am 22. November 1963  eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.
 110 288  1963 Automatische Fahr und Bremssteuerung (AFB)  Entwicklung der  E03 Erfolgreich 
 110 321  1999 Einholmstromabnehmer neuer Stromabnehmer Test läuft noch
 110 511  2001 modifiziertes Schaltwerk  Verbesserung der Serienschaltwerke

 Test läuft noch


Nach oben ]